Der Microsoft Surface Hub

Der Surface Hub von Microsoft ist ein übergroßer Tablet-PC. Der meist in seiner kleinen 55“ Version (48kg) auf einem fahrbaren Ständer eingesetzt wird und in der großen 84“ Variante (127kg) sinnvoller Weise an die Wand montiert wird. Durch seine Ausstattung (2 Kameras, Lautsprecher, Mikrofone, Touch-Display) basierend auf einem „kleinen“ Windows 10 PC mit vorinstallierten Excel, Word, PowerPoint wird er zu einem idealen Gerät für die Zusammenarbeit von Teams und durch seine Vernetzung auch über Unternehmensgrenzen hinaus. (Link zu einem Image-Film: https://www.youtube.com/watch?v=FRLDRQePY1o )

Die Trainings

Um die vielfältigen Einsatz- und Funktionsmöglichkeiten an den jeweiligen Anwendertypen anzupassen bieten wir drei, unterschiedlich tiefe Schulungsvarianten an. Die genaueren Inhalte finden Sie dann weiter untern.

Für den Entscheider

Dieses etwa halbtägige Training richtet sich in zweifacher Hinsicht an den Entscheider. Zum einen lernt er den Surface Hub und seine Möglichkeiten kennen und kann sich so ein Bild davon machen welche Einsatzgebiete sich in seinem Umfeld für solch eine Technologie auftun und wie die Produktivität der Mitarbeiter damit unterstützt werden kann. Gleichzeitig wird der Entscheider als „Anwender der ersten Stunde“ für interne Präsentationen geschult und um den Surface Hub für seine eigenen Zwecke nutzen zu können.

Für den Anwender

Dieser Kurs konzentriert sich darauf den Anwender für seine Aufgaben am Surface Hub fit zu machen. Er wird nicht nur lernen wie er den Surface Hub in seine Arbeit integriert, sondern auch wie er Meetings organisiert und Teilnehmer hierzu einlädt und managt. Vertieft wird auch die Einbindung unterschiedlicher Geräte und der Einsatz der Präsentationsmedien. Das Ganze wird immer wieder um eine Hands-on-Komponente ergänzt um so auch die Haptik und Logik dieses Tools kennenzulernen.

Für den Power-User

Zusätzlich zu den oben bereits aufgeführten Inhalten lernt der Power-User den Einsatz von Skype for Business von beiden Seiten (also Surface Hub und Skype for Business Client) kennen. Neben einigen Sonderfällen wird er auch in die Lage versetzt „einfaches“ Troubleshooting durchführen zu können. Ein wesentlicher Anteil stellen auch die Übungen dar, die für eine erste Routine sorgen und idealerweise sich an Beispielen und Szenarien des Kunden orientieren.

Organisatorisches

Für den Erfolg ist es wichtig, dass die Teilnehmerzahl pro Surface Hub sechs Personen (wir empfehlen vier) nicht übersteigt. So kann unmittelbar mit diesem Werkzeug gearbeitet werden. Die technische Ausstattung und die Räumlichkeiten sind zwingend zuvor mit dem Trainer zu klären. Auch die entsprechenden Anwendungsszenarien müssen idealer Weise vor der der Veranstaltung geklärt sein.

TIPP:

Auch wenn der zeitliche Ansatz sehr großzügig zu seien scheint, geht es bei diesen Kursen nicht nur um das Erlernen der Bedienung. Hier geht es darum den Surface Hub als ein wertvolles Tool für die Entwicklung und Verbreitung von Wissen, Ideen und Lösungen zu erkennen. Gespiegelt an ihren Alltagssituationen werden die Teilnehmer angeregt neue und effizientere Vorgehensweisen zu kreieren und so zu schnelleren und besseren Ergebnissen zu kommen.

Der Surface Hub erweitert nicht nur Ihren Tool-Bestand, er erweitert Ihren Horizont!

 Wie so eine Schulung aussehen kann sehen Sie hier:

Surface Hub Training Overview ZuT

This website stores some user agent data. These data are used to provide a more personalized experience and to track your whereabouts around our website in compliance with the European General Data Protection Regulation. If you decide to opt-out of any future tracking, a cookie will be set up in your browser to remember this choice for one year. I Agree, Deny
564